/ Februar 5, 2020/ Allgemein

Datum: 5. Februar 2020 
Alarmzeit: 8:39 Uhr 
Alarmierungsart: digitale Meldeempfänger 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Florentiner Straße, Riedenberg 
Fahrzeuge: HLF 10/6, TLF 8, MTW 
Weitere Kräfte: Abrollbehälter Atemschutz, Direktionsdienst, Einsatzleitwagen (ELW2), GW-AM, GW-Mess Abt. Birkach, Inspektionsdienst, KEF-T, Löschzug Feuerwache 1, Löschzug Feuerwache 2, Löschzug Feuerwache 5 


Einsatzbericht:

Am Mittwochmorgen meldeten Mitarbeiter eines Riedenberger Altenheims einen Brand in einem Zimmer des 11. Stockwerks. Daraufhin alarmierte die Leitstelle aufgrund des ausgedehnten Sonderobjektes neben der Freiwilligen Feuerwehr Riedenberg insgesamt 3 Löschzüge der Berufsfeuerwachen 5, 1 und 2, mehrere Sonderfahrzeuge der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr und Kräfte des Rettungsdienstes.

Beim zeitgleichen Eintreffen des Riedenberger HLFs und des Leitungsdienstes der Wache 5 war von außen weder Feuer noch Rauch sichtbar. Der Leitungsdienst begab sich zur Erkundung in das Gebäude während das Riedenberger HLF in Bereitstellung blieb. Bei der Erkundung zeigte sich, dass nicht das Zimmer selbst, sondern die Kleidung der Bewohnerin gebrannt hatten. Die Flammen wurden vom Personal bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht.

Die schwerverletzte Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen notwendig, sodass die Kräfte nach und nach wieder aus dem Einsatz entlassen wurden.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Bericht von 7aktuell: https://www.7aktuell.de/message.php?id=23078