/ Februar 24, 2019/ aktuelles

Waschmaschine und Wäschetrockner können auch im ausgeschalteten Zustand Feuer fangen – egal ob alt oder neu. Daher empfehlen wir bei Nichtgebrauch den Stecker zu ziehen. Wenn Sie Rauchmelder montiert haben, reinigen Sie diese regelmäßig und prüfen Sie, dass diese im Ernstfall im Haus gut zu hören sind. Gegebenenfalls verwenden Sie Rauchmelder mit Funkübertragung. Somit können Sie schnell reagieren und einen Brand in der Entstehung unmittelbar löschen.

Einige Geräte, wie z.B. eine Waschmaschine, können auch im Entstehungsbrand wahrscheinlich nicht komplett selbst gelöscht werden, da es evtl. im Nachhinein nochmals beginnen kann zu brennen. Es sollte also immer die Feuerwehr gerufen werden wenn man sich nicht zu 100% sicher ist, dass das Feuer wirklich gelöscht ist und kein Glutnest mehr vorhanden ist, In den meisten Baumärkten und im Internet gibt es für wenig Geld Löschspray als Ergänzung zum obligatorischen Feuerlöscher. Platzieren Sie dieses im Eingangsbereich ihres Kellers.

Bitte stellen Sie auf einem Wäschetrockner oder einer Waschmaschine keine flüssigen Waschmittel oder Weichspüler ab. Im Falle eines Brandes schmelzen die Flaschen sehr schnell und sorgen für einen extrem rutschigen Boden, was auch für Einsatzkräfte sehr gefährlich ist.

Wichtig: begeben Sie sich nicht in Gefahr! Schon 2 bis 3 Atemzüge CO2 können tödlich sein. Wählen Sie 112, informieren Sie Mitbewohner, verlassen auf schnellstem Wege das Gebäude und warten Sie vor dem Gebäude auf das Eintreffen der Feuerwehr um diese einzuweisen. Sollten Sie Rauchgase eingeatmet haben informieren Sie die Einsatzkräfte bitte sofort darüber.

Share this Post