/ Januar 25, 2020/ Allgemein

Datum: 25. Januar 2020 
Alarmzeit: 13:22 Uhr 
Alarmierungsart: digitale Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Klara-Neuburger-Straße, Riedenberg 
Fahrzeuge: HLF 10/6, MTW 
Weitere Kräfte: GW-AM, Löschzug Feuerwache 5 


Einsatzbericht:

Am Samstagmittag meldete der Bewohner eines Riedenberger Mehrfamilienhauses einen stechenden, gasartigen Geruch im Keller. Durch die Integrierte Leitstelle Stuttgart wurde daraufhin der Löschzug von der Feuerwache 5, der Gerätewagen Messtechnik von der Wache 4 sowie die Freiwillige Feuerwehr Riedenberg alarmiert.

Der Fahrzeugführer des ersteintreffenden HLFs aus Riedenberg erkundete die Lage vor Ort. Zur Erkundung im betroffenen Keller ging ein Trupp unter Atemschutz vor. Parallel hierzu wurde ein Löschangriff zur Sicherstellung des Brandschutzes aufgebaut. Nach Eintreffen des Löschzuges der Berufsfeuerwehr ging der Riedenberger Atemschutztrupp erneut in den Keller vor, diesmal mit Gasmessgeräten der Berufsfeuerwehr. Diese zeigten jedoch keine Auffälligkeiten an. In der Zwischenzeit untersuchte der Rettungsdienst den Bewohner, der über leichte Atemprobleme klagte. Durch die Besatzung des Gerätewagen-Messtechnik wurde der Keller nochmals messtechnisch kontrolliert aber auch hier konnten keine ungewöhnlichen Werte festgestellt werden. Vermutliche Ursache für den Geruch waren Reinigungsmittel, welche allerdings keine weitere Gefahr darstellten.

Daraufhin konnte die Feuerwehr den Einsatz nach knapp 45 Minuten beenden.